Binger Winzerfest

An 11 Tagen gehen die Binger Uhren anders

11 Tage Winzerfest – keine andere Stadt oder Kommune am Rhein feiert so lange seinen Wein und das nun schon seit 60 Jahren. Vielleicht auch, weil Bingen gleichzeitig an vier Weinbaugebieten (Rheinhessen, Nahe, Mittelrhein und Rheingau) liegt und man ausreichend Zeit braucht die Weine zu probieren, zu vergleichen und seinen Favoriten zu finden.
Vierzig Winzer bewirtschaften 665 Hektar und damit eine der bundesweit größten Anbauflächen einer Kommune. Deshalb kann sich Bingen durchaus als heimliche Hauptstadt des Weins bezeichnen, zudem weil auch hier noch der Eiswein erfunden wurde. Viele der Binger Winzer laden an ihren Ständen,  die über die Plätze der Stadt verteilt sind, zum Probieren. Besonders stimmungsvoll ist die Atmosphäre auf dem Bürgermeister-Neff-Platz, unterhalb der Burg Klopp, einem Symbol der Rheinromantik und auch Schauplatz des spektakulären Musik-Prachtfeuerwerks mit bengalisch beleuchteter Burg. Auf allen Plätzen wird über die 11 Tage ein Programm für jeden Geschmack geboten.

Weil Bingen dem Wein so verbunden ist, gibt es hier gleich 3 Weinmajestäten: Prinzess Schwätzerchen mit ihren Weinprinzessinnen, die alle zwei Jahre am ersten Tag des Winzerfestes feierlich inthronisiert werden.

Die Winzerfest-Weinprobe ist ohne Zweifel einer der Höhepunkte des Winzerfestes. Weitere Höhepunkte sind der Winzerfestumzug mit Wagen und Gruppen sowie das Brückenfest, welches mit Feuerwerk und Illumination, die Nahe in den Mittelpunkt rückt.

Infomation von Bingen.de

Impressionen

Die nächsten Veranstaltungen